Rechtsanwalt Wolfgang Leonti
geb. 1970 in München

Studium der Rechtswissenschaften in Bayreuth, Würzburg und München. Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Deutschen Notarinstitut (DNotI) in Würzburg.  

Tätigkeiten u.a. an der Deutschen Hochschule für Verwaltungswissenschaften in Speyer mit Schwerpunkt Rechtsinformatik. Auslandstätigkeit in einer US-amerikanischen Wirtschaftskanzlei in San Antonio, TX.

Seit 2001 zugelassen als Rechtsanwalt. Tätigkeitsschwerpunkte: IT-Recht, Softwarerecht, Vertragsgestaltung, Gesellschaftsrecht. Derzeit tätig als Legal Counsel bei einem Softwareunternehmen.

U.a. Mitglied in der Deutschen Gesellschaft für Recht und Informatik (DGRI).

Veröffentlichungen: 

  • Virtuelles Hausrecht, Geltendmachung und Durchsetzung, ITRB 2001, 200;
  • Kein Anspruch auf Domain-Übertragung - shell.de, ITRB 2002, 1;
  • Mitbestimmung des Betriebsrates beim Einsatz neuer Technologien, ITRB 2002, 41
  • Protection of Internet Domain Names in: Key Aspects of German Business Law, 2nd ed. 2002;
  • Domain Namen: Wo klagt man mit welchem Antrag?, ITRB 2002, 187
  • Wie kann man gegen illegale 0190-Dialer vorgehen?, ITRB 2002, 242

Wolfgang Leonti beschäftigt sich wissenschaftlich mit den rechtlichen Rahmenbedingungen für den Einsatz elektronischer Signaturen.

Sprachen: Deutsch, Englisch, Spanisch

Kontakt: info@leonti.de

Impressum:
RA Wolfgang Leonti
Winzererstr. 98
80797 München
Tel. +49 173 5721200

Wolfgang C. Leonti ist Rechtsanwalt und Mitglied der Rechtsanwaltskammer für den OLG-Bezirk München, Tal 31, 80331 München. Die Berufsbezeichnung "Rechtsanwalt" wurde in der Bundesrepublik Deutschland verliehen. Für die Tätigkeit von Rechtsanwälten gelten folgende Regelungen:

Berufsordnung (BORA)
Bundesrechtsanwaltsordnung (BRAO)
Fachanwaltsordnung (FAO)
Rechtsanwaltsvergütungsgesetz(RVG)
Berufsregeln der Rechtsanwälte in der Europäischen Gemeinschaft. Diese Regelungen sind nachzulesen bei der Bundesrechtsanwaltskammer, Rubrik "Informationspflichten gemäß § 6 TDG".